Corona Schnelltest bei uns in der Apotheke für symptomfreie Patienten - online Termin buchen

Aktuelles

Wir bieten Ihnen in der Teststation der Robert Koch Apotheke einen Antigen-Schnelltest auf SARS-CoV-2 über einen Nasenabstrich an. Bereits nach 15-20 Min. erhalten Sie Ihr Testergebnis.
Ein negatives Ergebnis berechtigt Sie z.B. zum Besuch von Angehörigen in einem Pflegeheim.
Hier online Termin buchen:


Bitte Formular ausgefüllt zum Test mitbringen - bei online-Buchung erhalten Sie Ihr Formular per mail.

Seit dem 13.11.21 hat wieder jeder Bürger 1 x wöchentlich Anpruch auf einen Bürgertest

Lesen Sie hier wer weiterhin Anspruch auf einen gratis Bürgertest hat:

- Kinder unter 12 Jahren oder deren zwölfter Geburtstag weniger als drei Monate zurückliegt.
- Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können und dies mit einem ärztlichen Attest belegen können. Dazu zählen auch Schwangere, allerdings nur im ersten Schwangerschaftsdrittel.
- Personen, die sich zum Zeitpunkt der Testung aufgrund einer nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus in Quarantäne befinden, wenn die Testung zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist.
- Personen, die in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu Corona-Infizierten hatten und darüber eine schriftliche Bestätigung des Gesundheitsamtes oder des behandelnden Arztes vorlegen können.
- Personen, deren Corona-Warn-App ein erhöhtes Risiko als Statusanzeige meldet. - Personen, die demnächst in Einrichtungen und Unternehmen wie beispielsweise Krankenhäusern oder Pflegeheimen aufgenommen werden sollen.
- Personen, die in den Einrichtungen und Unternehmen wie beispielsweise Krankenhäusern oder Pflegeheimen tätig werden sollen oder sind.
- Personen, die an klinischen Studien zur Wirksamkeit von COVID-19-Impfstoffen teilnehmen oder in den vergangenen drei Monaten teilgenommen haben.

Hinzukommen sind Personengruppen, deren Anspruch auf eine kostenlose Testdurchführung jedoch zeitlich befristet ist. Dazu zählen:

- Schwangere und Personen unter 18 Jahren, begrenzt bis 31. Dezember 2021.
- Stillende, die beispielsweise einen Mutterpass vorlegen können, nach aktuellen Angaben des Bundesgesundheitsministeriums noch bis 17. Dezember 2021.
- Studierende, aber nur dann, wenn sie mit einem Impfstoff gegen Corona geimpft sind, der nicht vom Paul-Ehrlich-Institut auf dessen Homepage gelistet ist. In den meisten Fällen dürfte es sich dabei um Impfungen handeln, die im Nicht-EU-Ausland erfolgt sind. Diese Regelung ist bis 31. Dezember 2021